Naturata Magdeburg

Datenschutzerklärung

 
Gemäß der geltenden nationalen und europäischen Datenschutzvorschriften ergreifen wir alle erforderlichen Maßnahmen, um von Ihnen zur Verfügung gestellte personenbezogene Daten zu schützen. Eine Nutzung der Internetseiten von Biomarkt Naturata & Feine Räder Magdeburg e.K. ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern weiterführende Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch genommen werden, kann eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein. Im Folgenden informieren wir Sie, zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage diese Daten verarbeitet, an wen die Daten weitergegeben und wie lange sie gespeichert werden sowie welche Rechte Ihnen zustehen.
 
Allgemeines
  1. Geltungsbereich

    Diese Datenschutzerklärung gilt ab dem 25.05.2018 für die von Biomarkt Naturata & Feine Räder e.K. betriebenen Webseiten inklusive etwaiger Unterseiten, insbesondere sind das die www.naturata-magdeburg.de, www.feine-raeder-magdeburg.de, www.biocatering-magdeburg.de, www.kinderessen-magdeburg.de, www.kitaessen-magdeburg.de, www.schulessen-magdeburg.de, www.radladen-magdeburg.de, www.fahrradladen-magdeburg.de

  2. Verantwortliche

    Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist Biomarkt Naturata & Feine Räder e.K., Liebknechtstr. 35-39, 39108 Magdeburg. 
     
  3. Datenschutzbeauftragter

    Wir haben einen internen Datenschutzbeauftragten bestellt:
    Hanna-Katrin Otto
    Biomarkt Naturata & Feine Räder e.K., Liebknechtstr. 35-39, 39108 Magdeburg,
    Telefon: 0391 / 990 905 23, E-Mail: h.otto@naturata-magdeburg.de
     
  4. Verschlüsselung

    Unsere Internetseite nutzt eine SSL-Verschlüsselung, zu erkennen an der „https://“ Adresszeile des Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile. Eine SSL-Verschlüsselung dient dem Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte und erhöht die Sicherheit, da Daten, die der Nutzer über unsere Internetseite übermittelt, für Dritte nicht mitlesbar sind.
     
  5. Begriffsbestimmungen

    • Personenbezogene Daten:
      Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online?Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
       
    • Betroffene Person:
      Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden
       
    • Verarbeitung:
      Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
       
    • Einschränkung der Verarbeitung:
      Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.
       
    • Profiling:
      Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.
       
    • Pseudonymisierung:
      Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.
       
    • Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher:
      Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.
       
    • Auftragsverarbeiter:
      Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
       
    • Empfänger:
      Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.
       
    • Dritter:
      Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.
       
    • Einwilligung:
      Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigen den Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.
 
Verarbeitung personenbezogener Daten
  1. Bereitstellung der Webseite

    • Beschreibung der Datenverarbeitung:
       Folgende Daten werden bei jedem Aufruf unserer Internetseite erhoben:
      - Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
      - das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem
      - Den Internet-Service-Provider zugreifenden Systems
      - Datum und Uhrzeit des Zugriffs
      - Die IP-Adresse des Nutzers
      - Webseiten, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
      - die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden
      - Webseiten, die vom System des Nutzers über unsere Webseite aufgerufen werden
      - sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

      Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung oder Zusammenführung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Die Informationen werden nicht für Rückschlüsse auf Betroffene benötigt, sondern um
      - die Inhalte unserer Webseite korrekt auszuliefern und zu optimieren
      - die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer IT-Systeme und der Technik der Internetseite zu gewährleisten
      - im Falle eines Cyberangriffs die für die Strafverfolgung notwendigen Informationen an Strafverfolgungsbehörden bereitstellen zu können. 
       
    • Verarbeitungszweck und Rechtsgrundlage:
      Die Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge und die damit verbundene vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 I lit. DSGVO. In dem genannten Zweck liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. DSGVO.
       
    • Empfänger der Daten und Speicherdauer:
      Die Daten werden gelöscht, sobald sie zur Zweckerfüllung der Erhebung nicht mehr notwendig (z.B. nach Beenden der jeweiligen Sitzung) und sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
      Falls Daten in Logfiles gespeichert werden, werden diese nach 6 Monaten gelöscht. Eine weitere Speicherung ist möglich, jedoch nur in Verbindung der Löschung der IP-Adresse der Nutzer oder einer Verfremdung, die die Zuordnung des aufrufenden Clients unmöglich macht. 
       
    • Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten:
      Zur Bereitstellung der Internetseite ist die Erfassung der Daten zwingend erforderlich. Gleiches gilt für die Speicherung der Daten in Logfiles um den Betrieb der Webseite zu ermöglichen. Es besteht somit seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.
       
  2. Verwendung von Cookies

    • Beschreibung der Datenverarbeitung:
      Unsere Website verwendet Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Diese ermöglichen es, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden, da der Cookie eine charakteristische Zeichenfolge enthält.
      Mit Hilfe von Cookies können wir unsere Webseite benutzerfreundlicher gestalten und auch Analysen zum Verhalten der Seitennutzung, Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl zu erstellen.

       
    • Verarbeitungszweck und Rechtsgrundlage:
      Die Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge und die damit verbundene vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 I lit. DSGVO. In dem genannten Zweck liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. DSGVO.
       
    • Empfänger der Daten und Speicherdauer:
      Alle weiteren Informationen aufgrund technisch notwendiger Cookies werden von uns nicht an Dritte weitergegeben und gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die Löschung der Nutzerdaten erfolgt spätestens nach 12 Monaten. 
       
    • Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten:
      Ist dies vom Nutzer unerwünscht, hat er die Möglichkeit seinen Browser so einzustellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert bzw. einschränkt. Somit hat der Nutzer die Kontrolle über die Verwendung von Cookies auf seinem Rechner. Zuvor gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden, dies ist auch automatisiert möglich. Sofern Cookies deaktiviert wurden ist es möglich, dass nicht mehr alle Funktionen der Internetseite genutzt werden können.

       
  3. Social Plugins

    • Beschreibung der Datenverarbeitung:
      Unsere Website verwendet Funktionen von Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA . Wie Social Plugins von Facebook aussehen und welche Plugins es gibt, kann hier eingesehen werden: https://developers.facebook.com/docs/plugins/
      Bei Aufruf unserer Seiten mit Facebook-Plug-Ins wird eine Verbindung zwischen den Servern von Facebook und dem Server des Nutzers aufgebaut. Dabei werden Daten an Facebook übertragen. Sofern der Nutzer einen Facebook-Account besitzt, ist es möglich dass die Daten damit verknüpft werden. Dies kann verhindert werden, wenn der Nutzer sich vor dem Besuch unserer Internetseite bei Facebook ausloggt. Das Anklicken des „Like“-Buttons stellt eine Interaktion da, die an Facebook weitergegeben werden. 
       
    • Verarbeitungszweck und Rechtsgrundlage:
      Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sind aufzufinden unter den Datenschutzhinweisen von Facebook https://www.facebook.com/about/privacy/. Wenn ein Nutzer eine Funktion dieses Onlineangebotes aufruft, die ein solches Plugin enthält, baut sein Gerät eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an das Gerät des Nutzers übermittelt und von diesem in das Onlineangebot eingebunden. Dabei können aus den verarbeiteten Daten Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Wir haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informieren die Nutzer daher entsprechend unserem Kenntnisstand. Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer die entsprechende Seite des Onlineangebotes aufgerufen hat. Ist der Nutzer bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch seinem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Nutzer mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von ihrem Gerät direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Falls ein Nutzer kein Mitglied von Facebook ist, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Facebook seine IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Laut Facebook wird in Deutschland nur eine anonymisierte IP-Adresse gespeichert. Rechtsgrundlage für die Verwendung des Facebook Plugins ist das berechtigte Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit.  DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus der Zurverfügungstellung eines umfassenden Angebotes auf unserer Webseite.
       
    • Empfänger der Daten und Speicherdauer:
      Nach der Datenschutzrichtlinie von Facebook (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland) werden die Informationen intern innerhalb der Unternehmensgruppe oder mit Dritten geteilt. Informationen, die im Europäischen Wirtschaftsraum („EWR“) gesammelt werden, können für die in der Richtlinie beschriebenen Zwecke beispielsweise in Länder außerhalb des EWR übertragen werden. Facebook gibt an, von der Europäischen Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln zu verwenden, sonstige Maßnahmen gemäß EU-Recht zu ergreifen und holen Ihre Zustimmung zur Legitimierung von Datenübertragungen vom EWR in die USA und andere Länder einzuholen. Facebook teilt mit, die Daten solange wie dies erforderlich ist zu speichern, um den Nutzern und anderen Produkte und Dienste bereitzustellen. Die mit dem Nutzer-Konto verbundenen Informationen verbleiben bis zur Löschung des Kontos bei Facebook, es sei denn, Facebook benötigt die Daten nicht mehr, um Produkte und Dienste bereitzustellen. 
      Gesetzliche Bestimmungen - insbesondere Aufbewahrungsfristen - bleiben unberührt.
       
    • Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten:
      Informationen, wie Nutzer Ihre Inhalte und Informationen bei Facebook verwalten können, sind nachzulesen unter https://www.facebook.com/about/privacy. Weitere Einstellungen und Widersprüche zur Nutzung von Daten für Werbezwecke, sind innerhalb der Facebook-Profileinstellungen möglich: https://www.facebook.com/settings?tab=ads
       
  4. Gemüsetüten-Newsletter

    • Beschreibung der Datenverarbeitung:
      Auf unserer Internetseite ist es möglich, den wöchentlichen Gemüsetüten-Newsletter zu abonnieren. Dabei wird der Name, die E-Mail-Adresse und die Nachricht als Pflichtangabe, sowie das Datum und die Uhrzeit der Registrierung uns übermittelt.
      Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs die Einwilligung des Nutzers bestätigt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.
      Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich für den Versand des wöchentlichen Newsletters verwendet.
       
    • Verarbeitungszweck und Rechtsgrundlage:
      Der Anmeldevorgang dient dazu, einen Missbrauch der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist die Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
       
    • Empfänger der Daten und Speicherdauer:
      Die angegebene E-Mail-Adresse wird gespeichert und kann nur von berechtigten Personen eingesehen werden. Eine Speicherung erfolgt solange, wie der Bezug des Newsletters durch den Nutzer erwünscht ist. Gesetzliche Bestimmungen - insbesondere Aufbewahrungsfristen - bleiben unberührt.
       
    • Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten:
      Die Teilnahme am Gemüsetüten-Newsletter kann durch den Nutzer jederzeit formlos gekündigt werden. Ein Hinweis darauf befindet sich am Ende jeder E-Mail. Die zur Einrichtung des Abonnements angegebene E-Mail-Adresse wird im Falle des Widerrufs mit sofortiger Wirkung gelöscht.

       
  5. Kontaktformular, E-Mail-Kontakt und telefonische Kontaktaufnahme


    • Beschreibung der Datenverarbeitung:
      Damit uns Nutzer kontaktieren können, stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung.
      1) Eine elektronische Kontaktaufnahme über unser Kontaktformular:
      Hierbei werden die Pflichtfelder Name, E-Mail-Adresse und die Nachricht, sowie die freiwilligen Angaben Ansprechpartner und Telefon, sowie das Datum und die Uhrzeit der Absendung uns übermittelt und gespeichert. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Ausfüllvorgangs die Einwilligung des Nutzers eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.
      2) Eine elektronische Kontaktaufnahme über die bereit gestellten E-Mail-Adressen:
      In diesem Falle werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.
      3) Eine persönliche Kontaktaufnahme per Telefon, bei der Name, Telefonnummer, ggf. Anschrift sowie der Grund des Anrufs gespeichert werden.

      Alle genannten Daten werden ausschließlich zur Ver- und Bearbeitung des Nutzeranliegens verwendet, es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.
       
    • Verarbeitungszweck und Rechtsgrundlage:
      Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail oder telefonisch liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

      Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

      Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. DSGVO.
       
    • Empfänger der Daten und Speicherdauer:
      Die angegebenen Daten werden gespeichert und können nur von berechtigten Personen eingesehen werden. Eine Speicherung erfolgt solange, bis der Nutzer uns zur Löschung auffordert, die Einwilligung zur Speicherung widerruft oder keine Notwendigkeit der Datenspeicherung mehr besteht. Gesetzliche Bestimmungen - insbesondere Aufbewahrungsfristen - bleiben unberührt.
       
    • Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten:
      Der Nutzer kann seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten jederzeit formlos widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Der Widerspruch ist an kontakt@naturata-madeburg.de zu richten. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht. 
Betroffenenrechte


  1. Auskunftsrecht

    Der Nutzer hat jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen (Art. 15 DSGVO) das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre von uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen. Bitte wenden Sie sich direkt an unsere Datenschutzbeauftragte, wenn Sie von Ihrem Recht auf Auskunft Gebrauch machen möchten.
     
  2. Berechtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit

    • Gem. Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen
       
    • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist
       
    • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben
       
    • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen
       
  3. Widerspruchsrecht
  4. Werden personenbezogene Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. DSGVO verarbeitet, hat der Nutzer das Recht, gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten einzulegen, sofern dafür Gründe vorliegen, die sich aus seiner besonderen Situation heraus ergeben oder sich der Widersspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letztern Fall hat der Nutzer ein generelles Widersspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Um vom Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch zu machen, genügt eine Email an kontakt@naturata-magdeburg.de 
  5. Widerruf der Einwilligung

    Jeder Nutzer hat das Recht, seine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu formlos widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
     
  6. Aufsichtsbehörde

    Im Fall eines datenschutzrechtlichen Verstoßes steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Die Anschrift der für unsere Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt, Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg.